Home

Das Fortbildungsangebot im Detail

03.09.2018 KONGY Christus unterrichten

Jahrestagung der Konferenz zur Herausforderung der Christologie im Religionsunterricht vom 03. bis 05.09.2018

Jesus Christus als Thema des Religionsunterrichtes in der Sekundarstufe I und II stellt für viele von uns eine religionspädagogische Herausforderung dar. Der Staub religiöser Kitschbilder, alter Geschichten und fragwürdiger Wunder legt sich über diesen Jesus und dämpft das Interesse vieler Schülerinnen und Schüler an dieser zentralen Person des Christentums. Beim Unterrichten liegt die Versuchung nah, auf bloß historische Aspekte dieses Jesus von Nazareth auszuweichen. Die Jahrestagung möchte sich demgegenüber bewusst der theologischen Herausforderung stellen und fragt nach Jesus als dem Christus: Heilsbringer, Erlöser, der Auferstandene, wahrer Gott! Diese Glaubensaussagen bilden nach wie vor das Zentrum des christlichen Glaubens. Aber wie verstehen wir sie heute? Und noch viel schwerer: Wie kommen wir über Jesus als dem Christus mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch und eröffnen Möglichkeiten des Verstehens und Erfahrungen der Bedeutsamkeit?
Prof. Dr. Michael Roth von der Universität Mainz wird uns in solche Möglichkeiten des Verstehens einführen und gegenwärtige christologische Ansätze vorstellen. Prof. Dr. Hartmut Rupp von der Universität Heidelberg schlägt dann die Brücke in den Religionsunterricht und fragt nach didaktischen Möglichkeiten, Christus zu unterrichten. Workshops zu konkreten Unterrichtsvorschlägen und kreativen Methoden ergänzen das Tagungsangebot und bieten darüber hinaus Gelegenheit zum Erfahrungs- und Materialaustausch.

Referenten

Prof. Dr. Michael Roth; Prof. Dr. Hartmut Rupp

Tagungszeiten
Montag, 03.09.2018, 9:30 Uhr bis Mittwoch, 05.09.2018, 13 Uhr

EFWI
18EA110011

Anmeldung