Home

Das Fortbildungsangebot im Detail

Digitalisierung und Religionsunterricht

Möglichkeiten, Grenzen, Praxishilfen

Eine Veranstaltung der Konferenz von 15:00 bis 17:30 Uhr

Die Corona-Krise hat die Frage nach der Bedeutung und den Möglichkeiten digitaler Lern- und Kommunikationswege in der schulischen Bildungsarbeit ins Zentrum allgemeiner Aufmerksamkeit gerückt. Phasenweise fand Schule in der Breite ausschließlich vermittelt über digitale Medien statt. Aber auch nach Corona wird sich Unterricht den neuen Möglichkeiten in einer zunehmend digitalisierten Welt stellen müssen.

Wir beginnen unsere Nachmittagskonferenz mit einem Blick auf die aktuellen Debatten rund um Digitalisierung und Schule bzw. Religionsunterricht. In einem zweiten Schritt stellt Christian Günther einige digitale Tools vor, die sich gerade in Phasen des Fernunterrichts als hilfreich erwiesen haben und die wir an PCs ausprobieren können. Zuletzt möchten wir unser Treffen auch für den Erfahrungsaustausch nutzen, um unsere eigenen digitalen Entdeckungen und Arbeitsweisen während der Corona-Zeit zu teilen.

Referent
Christian Günther

Info
Konferenz der Religionslehrerinnen und Religionslehrer
Tobias Christmann (tobias.christmann(at)evkirchepfalz.de)

Anmeldung

Bitte nutzen Sie das Portal Fortbildung online (EFWI 21EA110014)