Der Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer an berufsbildenden Schulen aller, die im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz an berufsbildenden Schulen evangelischen Religionsunterricht erteilen. Hier findet der kollegiale Austausch statt, von dem Fortbildungen, Initiativen und Rückkoppelung für die gemeinsamen Aufgaben ausgehen.

Anne Trautmann, Vorsitzende
Liane Backhaus, stellvertretende Vorsitzende
Axel Goletzke, Besitzer
Andrea Kuebart, Beisitzerin
Armin Schöps, Beisitzer

Trauer- und Krisenseelsorge in der Schule - Theorieteil

Ökumenischer Ausbildungskurs von 07.11.22, 09:00 Uhr bis 08.11.22, 16:00 Uhr in Kooperation mit dem Bistum Speyer und der Ev. Kirche der Pfalz (Prot. Landeskirche)

Im Schuljahr 2022/23 wird in Kooperation zwischen dem Bistum Speyer und der Ev. Kirche der Pfalz ein ökumenischer Ausbildungskurs "Trauer- und Krisenseelsorge in der Schule"angeboten. In 40 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten werden theoretische und praktische Grundlagen für die Arbeit in der "Trauer- und Krisenseelsoge an Schulen" gelgegt. Im ersten Theorieteil, geblockt an zwei Tagen, werden Themen der Psychotraumatologie, Trauer und Resilienez unterichtet. Außerdem werden das eigene Selbstverständnis und der krichliche Auftrag in den Blick genommen.
Im Praxisteil (15.2., 20.3., 25.5.2023) geht es u.a. in Rollenspielen um das Einüben von Gesprächssituationen, z.B. dem Überbringen einer Todesanachricht oder dem Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen.
Des Weiteren werden Hinweise für das Krisenmanagement an Schulen gegeben und Besonderheiten für die Krisenintervention bei speziellen Situationen, z.B. Suizid und Amok behandelt. Ziel des Kurses ist u.a. die Bildung von "Einsatzeams", die in einem Trauer- und Krisenfall betroffene Schulen unterstützen können.

Referenten
Thomas Stephan, Anke Lind, Kerstin Fleischer, Christina Fischer

Leitung
Michael Landgraf, RPZ Neustadt

Information
RPZ Neustadt, rpz.neustadt(at)nospamevkirchepfalz.de 06321 33559

Anmeldung
bitte nutzen Sie das Online-Portal evewa-bildung.rlp.de EFWI 22EA110013

Trauer- und Krisenseelsorge in der Schule - Theorieteil

Ökumenischer Ausbildungskurs von 07.11.22, 09:00 Uhr bis 08.11.22, 16:00 Uhr in Kooperation mit dem Bistum Speyer und der Ev. Kirche der Pfalz (Prot. Landeskirche)

Im Schuljahr 2022/23 wird in Kooperation zwischen dem Bistum Speyer und der Ev. Kirche der Pfalz ein ökumenischer Ausbildungskurs "Trauer- und Krisenseelsorge in der Schule"angeboten. In 40 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten werden theoretische und praktische Grundlagen für die Arbeit in der "Trauer- und Krisenseelsoge an Schulen" gelgegt. Im ersten Theorieteil, geblockt an zwei Tagen, werden Themen der Psychotraumatologie, Trauer und Resilienez unterichtet. Außerdem werden das eigene Selbstverständnis und der krichliche Auftrag in den Blick genommen.
Im Praxisteil (15.2., 20.3., 25.5.2023) geht es u.a. in Rollenspielen um das Einüben von Gesprächssituationen, z.B. dem Überbringen einer Todesanachricht oder dem Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen.
Des Weiteren werden Hinweise für das Krisenmanagement an Schulen gegeben und Besonderheiten für die Krisenintervention bei speziellen Situationen, z.B. Suizid und Amok behandelt. Ziel des Kurses ist u.a. die Bildung von "Einsatzeams", die in einem Trauer- und Krisenfall betroffene Schulen unterstützen können.

Referenten
Thomas Stephan, Anke Lind, Kerstin Fleischer, Christina Fischer

Leitung
Michael Landgraf, RPZ Neustadt

Information
RPZ Neustadt, rpz.neustadt(at)nospamevkirchepfalz.de 06321 33559

Anmeldung
bitte nutzen Sie das Online-Portal evewa-bildung.rlp.de EFWI 22EA110013

Nach oben

Trauer- und Krisenseelsorge in der Schule - Theorieteil

Ökumenischer Ausbildungskurs von 07.11.22, 09:00 Uhr bis 08.11.22, 16:00 Uhr in Kooperation mit dem Bistum Speyer und der Ev. Kirche der Pfalz (Prot. Landeskirche)

Im Schuljahr 2022/23 wird in Kooperation zwischen dem Bistum Speyer und der Ev. Kirche der Pfalz ein ökumenischer Ausbildungskurs "Trauer- und Krisenseelsorge in der Schule"angeboten. In 40 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten werden theoretische und praktische Grundlagen für die Arbeit in der "Trauer- und Krisenseelsoge an Schulen" gelgegt. Im ersten Theorieteil, geblockt an zwei Tagen, werden Themen der Psychotraumatologie, Trauer und Resilienez unterichtet. Außerdem werden das eigene Selbstverständnis und der krichliche Auftrag in den Blick genommen.
Im Praxisteil (15.2., 20.3., 25.5.2023) geht es u.a. in Rollenspielen um das Einüben von Gesprächssituationen, z.B. dem Überbringen einer Todesanachricht oder dem Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen.
Des Weiteren werden Hinweise für das Krisenmanagement an Schulen gegeben und Besonderheiten für die Krisenintervention bei speziellen Situationen, z.B. Suizid und Amok behandelt. Ziel des Kurses ist u.a. die Bildung von "Einsatzeams", die in einem Trauer- und Krisenfall betroffene Schulen unterstützen können.

Referenten
Thomas Stephan, Anke Lind, Kerstin Fleischer, Christina Fischer

Leitung
Michael Landgraf, RPZ Neustadt

Information
RPZ Neustadt, rpz.neustadt(at)nospamevkirchepfalz.de 06321 33559

Anmeldung
bitte nutzen Sie das Online-Portal evewa-bildung.rlp.de EFWI 22EA110013

Nach oben